Folge den sich stets neu entfaltenden Lebensimpulsen-                      die Methode HKIT steht für eine Tanzform, in der Ursprünglichkeit,              Authentizität und Selbstbestimmung im Mittelpunkt stehen.   

 

         Bewegung ist mehr als nur Ausdruck, Bewegung ist auch fühlbare                    lebendige Energie und kann - gezielt eingesetzt - zum                                    Ausgangspunkt für tiefgreifende Veränderungsprozesse und                              Entwicklungen werden.

 

         Die Methode Heilende Kräfte im Tanz wurde von der Pädagogin,              Tänzerin und Therapeutin Gabriele Fischer entwickelt, um Frauen, die          (z.B. aufgrund von Gewalterfahrungen) den Bezug zu sich selbst                      verloren hatten, wieder in Verbindung mit sich selbst zu bringen, in            Kontakt mit ihrer Schönheit, Kraft und Einzigartigkeit. 

 

In jahrzehntelanger Forschung entstand ein umfassendes System aus Körperarbeit, Tänzen und Tanztherapie, die zum Stressabbau, als Resilienztechnik oder Problembewältigungsstrategie (Coping) erfolgreich eingesetzt werden können.

 

Ein differenziertes System aus Körperarbeit, Tänzen,                         Tanzritualen und Tanztherapie unterstützt jede Tänzerin individuell in ihrer eigenen Tanzerfahrung. Entspannungsübungen, Selbstwahrnehmung, Körperspürübungen,  Atem- und Stimmarbeit,    Visualisierungstechniken wie das Malen von Körperbildern und             Gespräche vertiefen die gemachten Erfahrungen und                                unterstützen den kreativ-sinnlichen Prozess an der Schnittstelle von     Kunst und Heilung.

 

Zudem aktiviert HKiT die Selbstheilungskräfte des Körpers und stimuliert positiv das vegetative Nervensystem.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzursprung